Angelo Sodano

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Angelo Kardinal Sodano (* 23. November 1927 in Isola d'Asti, Italien) ist Dekan des Kardinalskollegiums und emeritierter Kardinalstaatssekretär.

Biografie

Angelo Sodano wurde am 23. September 1950 für das Bistum Asti zum Priester geweiht. Am 30. November 1977 ernannte ihn Papst Paul VI. zum Titularerzbischof von Nova Caesaris und zum Apostolischen Nuntius in Chile. Die Bischofsweihe empfing er am 15. Januar 1978 von Antonio Kardinal Samorè. Am 1. März 1989 wurde er zum Offizial des Staatssekretriats ernannt.

Papst Johannes Paul II. nahm Angelo Sodano, zuvor "Außenminister" des Hl. Stuhls, seit 1990 Pro-Staatssekretär, am 28. Juni 1991 ins Kardinalskollegium auf und ernannte ihn zum Kardinalpriester von Santa Maria Nuova. Am 29. Juni 1991 folgt Sodanos Ernennung zum Kardinalstaatssekretär. Nach dem Tod von Francesco Kardinal Carpino wurde er am 10. Januar 1994 zum Kardinalbischof von Albano erhoben. Am 27. November 2002 wählten die Kardinalbischöfe Sodano zum Subdekan des Kardinalskollegiums. Sodano galt als "aperturista", also "Ermöglicher", der, ohne selbst liberal zu sein, doch, gemäß vatikanisch-diplomatischer Erfahrung aus Jahrhunderten, immer eine Mehrzahl von Optionen eröffnen wollte. In den letzten Amtsjahren war eine gewisse "Machtkonzentration" im Umfeld des alternden Papstes zu seinen Gunsten registriert worden.

Mit dem Tod von Papst Johannes Paul II. am 2. April 2005 verlor Kardinal Sodano gemäß dem Kirchenrecht sein Amt als Kardinalstaatssekretär. Papst Benedikt XVI. ernannte ihn jedoch am 21. April 2005 erneut zum Kardinalstaatssekretär. (Damit haben, entgegen früheren Gepflogenheiten, Pius XI., Johannes XXIII., Paul VI., Johannes Paul I., Johannes Paul II. und Benedikt XVI. jeweils den letzten (Pro-) Staatssekretär des Vorgängers (zeitweilig) weiter "beschäftigt"; Pius XII. war es selbst.) Zusätzlich zu diesem Amt ernannte ihn der Papst am 23. April 2005 zum Kardinalbischof von Ostia und bestätigte am 30. April 2005 seine Wahl zum Dekan des Kardinalskollegiums.

Am 22. Juni 2006 nahm Papst Benedikt XVI. Kardinal Sodanos Rücktritt von seinem Amt als Kardinalstaatssekretär an und bat ihn die Amtsgeschäfte noch bis zum 15. September 2006 weiterzuführen.

Meine Werkzeuge