Christliche Schriften

Aus kathPedia
Zur Navigation springenZur Suche springen
Der Heilige Geist, dargestellt als Taube im Petersdom (vgl. Mt 4, 16)

Christliche Schriften meint, die vom Heiligen Geist ausgegossenen Reden. Sie beginnen mit der wichtigsten Schrift, der Bibel, vor und nach Christi Geburt.

Sie können in die Gattungen wie: Liturgische Bücher, Katechismen, Klassiker oder Sammlungen klassifiziert werden; oder in Schriften der Theologie und Philosophie und ihrer Unterarten und sonstige religiöse Schriften.

Für die heutige Zeit sind die Schriftwerke der Kirchenlehrer (vor allem Augustinus von Hippo, Thomas von Aquin, Johannes Bonaventura, Alfons Maria von Liguori, Franz von Sales und Hildegard von Bingen), die von Matthias Joseph Scheeben, Martin Grabmann, Michael Schmaus, Bernard Kälin, Carl Feckes, Leo Scheffczyk, Walter Brandmüller, Rudolf Graber, Ferdinand Holböck, Joseph Ratzinger, Anton Ziegenaus, Manfred Hauke, Klaus Gamber und Martin Ramm bedeutsam.

Schriften zur Einführung in das Christentum

Katechumenat, Katechismen

Für was ? erklärt von
Was soll ich glauben ? (Glaubensbekenntnis) Kirchenlehrer Thomas von Aquin OP
Was soll ich tun ? (Zehn Gebote Gottes) Papst Pius X.
Welche übernatürlichen Heilmittel soll ich gebrauchen ? (Sakramente) Kardinal Joseph Ratzinger / Papst Benedikt XVI.: Kompendium des Katechismus
Wie soll ich beten ? (Vater unser) Kirchenlehrer Robert Bellarmin SJ / Jesus Christus
Warum das Gebet notwendig ist ? und
Wie man ohne Unterlass betet ? (1 Thess 5, 7)
Kirchenlehrer Alfons Maria von Liguori CSsR
Verfasser unbekannt - niedergeschrieben von Abt Paissij
Die Bibel chronologisch (Biblische Geschichte) Religionsbüchlein zum Katechismus
Die Bibel chronologisch oder Das Leben von Jesus Christus : beide Offenbarungen Selige Anna Katharina Emmerich (Augustinerin) oder
Maria Valtorta
Systematische Einführung in die Bibel und Grundkurs der Theologie A / Grundkurs der Theologie B Kirchenlehrer Johannes Bonaventura OFM /
Alphonse Gratry CO
Warum gibt es eine Kirche und wer ist sie ? Carl Feckes
Erklärung des heiligen Messopfers Martin von Cochem OFMCap
Liturgische Betrachtungen an den Sonn- und Wochentagen des Kirchenjahres: Benedikt Baur OSB (Abt)
Maria, die Mutter Jesu im Heilsplan Gottes: Teil A, Teil B
und Maria das Zeichen der Zeit in Fatima
Maria von Agreda (Äbtissin)
und Lúcia dos Santos OCD
Christliche Medizin (vor allem natürliche Heilmittel) Kathpedia-Artikel
Zwei Bücher hat der Christ immer griffbereit: einen Katechismus und die Bibel

Werke für das Vollkommenheitsstreben

Jahr der Verfassung Autor Titel Art
4. - 14. Jahrhundert Weisheiten von orthodoxen Kirchen- und Wüstenvätern Philokalia - Standard- und Sammelwerk Askese
397 bis 401 Kirchenlehrer Augustinus von Hippo Bekenntnisse (Autobiografie) Umkehr
1418 Thomas von Kempen Nachfolge Christi (Die christliche Lebensweise) Askese
1522-1523 Heiliger Ignatius von Loyola SJ Geistliche Übungen (Exerzitien) Askese
16. Jahrhundert Kirchenlehrer Johannes vom Kreuz OCD
Kirchenlehrerin Theresa von Avila OCD
Johannes vom Kreuz Opera omnia
Theresia von Avila Opera omnia
Askese und Mystik
Askese und Mystik
1608 Kirchenlehrer Franz von Sales SDB Philothea (Anleitung zum religiösen Leben) Askese
1616 Kirchenlehrer Franz von Sales SDB Theotimus (Abhandlung über die Gottesliebe) Askese
18. Jahrhundert Heiliger Ludwig Maria Grignion SMM

Die vollkommene Hingabe an Jesus durch die Weihe an Maria
Das Geheimnis Mariens
Brief an die Freunde des Kreuzes
Die Liebe zur ewigen Weisheit

Askese
1895-1897 Kirchenlehrerin Therese von Lisieux OCD Geschichte einer Seele (Autobiografie) Askese
20. Jahrhundert Seliger Columba Marmion OSB

Christus in seinen Geheimnissen
Christus unser Ideal
Die Verbundenheit mit Gott
Christus das Ideal des Priesters
Christus das Leben der Seele
Die Seele als Braut Christi

Askese
1923-1924 Adolphe Tanquerey PSS Grundriss der aszetischen und mystischen Theologie Aszetik+Mystik
1953 Carl Feckes Die Lehre vom christlichen Vollkommenheitsstreben Aszetik
1938-1939 Réginald Garrigou-Lagrange OP Des Christen Weg zu Gott Aszetik+Mystik
ca. 590 Kirchenlehrer Gregor der Große Regula pastoralis Pastoral (Für Bischöfe und Seelenführer)

Sammlungen

Editionsjahre Titel der Reihe Sammler // Verlag der Sammlung
vor und nach Christi Geburt Bibel des Alten- und Neuen Testamentes (uneingeschränktes Wort Gottes) → Vorlage:Leiste biblos (Es wird das "Buch der Bücher" genannt)
1782 (Erstdruck) Philokalia Verlag Der Christliche Osten/Beuroner Kunstverlag
1844 bis 1855 Patrologia Latina (PL) Jacques-Paul Migne // Garnier / Chadwyck-Healey / Brepols
ca. 1853 bis 1870 Sammlung der vorzüglichsten mystischen Schriften aller katholischen Völker Georg Joseph Manz Verlag
seit 1854 bis heute Kompendium der Glaubensbekenntnisse und kirchlichen Lehrentscheidungen zu Fragen des Glaubens und der Sitten Herder Verlag Freiburg im Breisgau
1857 bis 1866 in Paris Patrologia Graeca (PG) Jacques-Paul Migne
seit 1861 bis heute "L’Osservatore Romano" dt.: Schwabenverlag
1865-1909 Acta Sanctae Sedis aus der Typis polyglottis officinae S.C. de Propagana Fide u.a., Reprints stets mit Erlaubnis der Libreria Editrice Vaticana
seit 1866 Corpus Scriptorum Ecclesiasticorum Latinorum (CSEL) Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, ab 2012 beim Verlag Walter De Gruyter
1869-1931 Bibliothek der Kirchenväter Kösel Verlag
seit 1897 Patrologia Orientalis Brepols Publishers
seit 1903 Corpus Scriptorum Christianorum Orientalium (CSCO)
seit 1906ff Kultur und Katholizismus Kirchheim & Co
seit 1909 Acta Apostolicae Sedis Typis polyglottis Vaticanis
1909 bis 1920 Sammlung Kirchenmusik Pustet Verlag Regensburg
1918 bis 1939 Ecclesia orans Herder Verlag Freiburg im Breisgau
1922-(1963) Bernard Kälin: Lehrbücher der Philosophie<ref>Ein Lehrbuch wird für fachlich-wissenschaftlich einführende und studienbegleitende Grundlagenliteratur für die Hand des Studenten und auf Hochschulniveau verwendet, d. h. in der Regel für Anfangssemester bestimmt, bzw. für Werke, die Basiswissen im Hinblick auf die Hochschulprüfungen vermitteln. : https://d-nb.info/gnd/4123623-3, abgerufen am 29. November 2021</ref> Selbstverlag / Ed. Scholasticae
1922-1933 / 1936-1941 Breslauer Studien zur historischen Theologie Verlag G. P. Aderholz, Breslau und Müller & Seiffert Verlag Breslau
seit 1931 Documenta ecclesiastica christianae perfectionis studium spectantia Joseph de Guibert // Herder Verlag Freiburg im Breisgau
seit 1937 Eichstätter Studien vor allem und zuletzt im Pustet Verlag Regensburg
1938-1941 / 1947-1957 Zeugen des Wortes Herder Verlag Freiburg im Breisgau
1940-1969 / 1974-2009 Regensburger Neues Testament Pustet Verlag Regensburg
seit 1943 Sources Chrétiennes Editions du Cerf
1950 bis 1987 Kirchengeschichtliche Quellen und Studien EOS Verlag St. Ottilien
seit 1951 bis heute Handbuch der Dogmengeschichte Herder Verlag Freiburg im Breisgau
seit 1953 bis heute Corpus Christianorum (CCSL; CCCM; CCSG; CCAMA; CCSA) Brepols Publishers
seit 1962 - heute Mariologische Studien Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Mariologie // Hans Driewer Verlag / Friedrich Pustet Verlag
seit 1965 - heute Notitiae (Dokumente der →) Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung
seit 1966 - heute Enchiridion Vaticanum (Dokumente des Heiligen Stuhles) Edizioni Dehoniane in Bologna
seit 1969 - heute Traditio Christiana Peter Lang Verlag
seit 1979 bis heute Christliche Meister Hans Urs von Balthasar / Johannes Verlag Einsiedeln
seit 1983 bis heute Dokumente zur Erneuerung der Liturgie Heinrich Rennings/Martin Klöckener // Butzon & Bercker Verlag
seit 1989 bis heute Referate der internationalen theologischen Sommerakademie in Aigen meist Christiana Verlag
seit 1990 bis heute Fontes Christiani Herder Verlag Freiburg im Breisgau / Brepols Publishers
seit 1993 bis heute Berichtsbände der theologischen Sommerakademie Augsburg Eigenverlag
seit 2007 bis heute Wortlautartikel der Lehramtstexte (Kategorie:Lehramtstextveröffentlichungen) Enzyklopädie Kathpedia

Schriften großer Prediger, Lexika, Priesterausbildung, Enchiridion

Anmerkungen

<references />