Paulus Engelhardt

Aus Kathpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paulus Engelhardt OP (Dr. phil., Prof. theol. h. c.; 4. Mai 1921 in Berlin; † 27. Mai 2014 in Düsseldorf) war Dominikaner und lehrte an verschiedenen Universitäten und Hochschulen. Er war jahrzehntelang Hauptschriftleiter der "Deutschen Thomas-Ausgabe" der Summa theologica.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Paulus Engelhardt wurde als Sohn einer jüdischen Mutter auf den Namen Wolfgang Erasmus getauft. Am 31. März 1949 legte er die Profess im Predigerorden ab und bekam den Namen Paulus. Er empfing am 26. Juli 1947 die Priesterweihe und promovierte in Philosophie am 29. Juli 1953 in Freiburg im Breisgau. Er war Mitorganisator der "Deutschen Thomas-Ausgabe" der Summa theologica von Anfang an und Hauptschriftleiter als Nachfolger von P. Heinrich Maria Christmann d.h. ab 4. Juni 1957 "coadiutor cum iure successionis" (Mitarbeiter mit dem Recht zur Nachfolge)[1] bis zum Jahre 2000 und dann im Schriftleitungsteam bis (mindestens) zum Band 12 im Jahre 2004.[2] Er lehrte an der Philosophisch-Theologischen Ordenshochschule in Walberberg Philosophie, war Professor für Sozialphilosophie an der Fachhochschule Münster und Professor für Philosophie an der Bergischen Universität Wuppertal. Sein Arbeitsschwerpunkt war u.a. Thomas von Aquin, "sein Thema" die Hoffnung. Er war u.a. Oberer in der Bottroper Niederlassung der Dominikaner. Er gehörte seit Ender der 90er Jahre des 20. Jahrhunderts zum Düsseldorfer Kloster St. Joseph. Er starb im Annastift in Düsseldorf. Das Requiem fand am 6. Juni 2014 in der Dominikanerkirche St. Andreas (Altstadt), die Beerdigung auf dem Südfriedhof statt.

Großes Engagement setzte P. Paulus in die Versöhnungsarbeit mit den Juden, vor allem mit der katholischen Friedensbewegung Pax Christi. Er erhielt vom Orden der Predigerbrüder die größte Auszeichnung für Wissenschaftler, den Titel "Magister in sacra theologia".[3]

Werke

  • Philosophische Dissertation 1953: Die Wahrheit in der Einheit und Entzweiung: Problemgeschichtl. Untersuchung über das Wesen die Wahrheit im Denken des Altertums und Mittelalters, Verlag Freiburg im Breisgau 1953.
  • Wahrheit und Toleranz / Mit einem Nachwort über Jacques Maritain und die Politik von Paulus M. Engelhardt. [Ins Dt. übertr. von Dominikanern d. Albertus-Magnus-Akademie in Walberberg] Kerle Verlag Heidelberg 1960 (68 Seiten).
  • Gott und seine Schöpfung: Texte / Thomas von Aquin. Übers. von Paulus Engelhardt; Dietmar Eickelschulte. Mit einer Einleitung von Max Müller, Herder Verlag Freiburg-Basel-Wien 1963 (191 Seiten).
  • Hrsg.: Sein und Ethos: Untersuchungen zur Grundlegung der Ethik (Philosophische Reihe: Walberberger Studien der Albertus-Magnus-Akademie; Bd. 1), Matthias-Grünewald-Verlag 1963 (469 S.).
  • (Hrsg.): Zur Theorie der Praxis: Interpretationen und Aspekte (Philosophische Reihe: Walberberger Studien der Albertus-Magnus-Akademie; Bd. 4). Matthias-Grünewald-Verlag Mainz 1970 (213 Seiten).
  • Juden, unsere Mitbürger: Wurzeln des Antisemitismus und seine Formen in der Gegenwart / hrsg. vom Kath. Militärbischofsamt Bonn 1979 (85 S.).
  • Christliche Sozialethik, Teil: 1, Grundpositionen und Wandlungen in der Neuzeit / mit Beitr. von: Oswald von Nell-Breuning; Hans Schulze; Paulus Engelhardt 1977 (40 Seiten).
  • Max Josef Metzger: Kyrios-Verlag Meitingen-Freising 1980 (61 Seiten; ISBN 978-3-7838-0236-8 kart.), Imba-Verlag Freiburg 1980 (Schweiz; 61 Seiten; ISBN 978-3-85740-099-5 kart.) Wittig Verlag Hamburg 1980 (61 Seiten; ISBN 978-3-8048-4213-7 kart.).
  • Verantwortung und Versöhnung - 40 Jahre Staat Israel, Kulturverein AphorismA 1988 (13 Seiten, geh.).
  • Ein Weg der Versöhnung: Juden, Christen und Moslems in Israel / Bruno Hussar. Aus d. Franz. übers. von Manuel Schiffler u. Paulus Engelhardt, Matthias-Grünewald-Verlag 1988 (129 Seiten; ISBN 978-3-7867-1380-7 kart.).
  • Herausgeber und Übersetzter des ersten und zweiten Bandes: Thomas von Aquin: Summa gegen die Heiden (Summa contra gentiles), lateinisch-deutsche Ausgabe, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1990-1996 (Texte nebeneinander), Sonderausgabe 2001 (der vier Bände: ISBN 978-3-534-15638-2 kart. in Kassette); 3., unveränderter Nachdruck der Sonderausgabe in einem Band (2304 S.; ISBN 978-3-534-23079-2 Pp. Dünndr.).
  • Metaphysisches Fragen (Konferenzschrift, 2005, Walbergberg)/ Colloquium über die Grundform des Philosophierens. Hrsg. von Paulus Engelhardt und Claudius Strube, Böhlau Verlag Köln-Weimar-Wien 2008 (326 Seiten; ISBN 978-3-412-17306-7 Pp.).
  • Thomas von Aquin: Wegweisungen in sein Werk, St. Benno Verlag Leipzig 2005 (291 Seiten; ISBN 978-3-7462-1810-6 Pp.).

Literatur

  • Thomas Eggensperger/Ulrich Engel (Hg.): Worauf dürfen wir hoffen?: ein Gespräch zwischen Paulus Engelhardt, Dorothee Sölle und Fulbert Steffensky ; [Paulus Engelhardt zum 80. Geburtstag], Matthias-Grünewald-Verlag Mainz 2002 (91 Seiten; ISBN 978-3-7867-8451-7 [TOPOS plus] kart.).
  • Versöhnung : Versuche zu ihrer Geschichte und Zukunft ; Festschrift für Paulus Engelhardt OP / hrsg. von Thomas Eggensperger, Matthias-Grünewald-Verlag Mainz 1991 (268 Seiten; ISBN 978-3-7867-1539-9 Gewebe).
  • Verantwortung und Versöhnung: in memoriam P. Dr. Paulus Engelhardt OP 1921 - 2014 ; mit der Predigt beim Requiem in Düsseldorf / von Johannes Bunnenberg und einer Nachbemerkung von Rainer Zimmer-Winkel, AphorismA Verlag Berlin 2014 (37. Seiten; ISBN 978-3-86575-558-2 geh.).

Weblinks

Anmerkungen

  1. Thomas von Aquin: Summa theologica. Die deutsche Thomas-Ausgabe, lateinisch-deutsch, St 151 - 170, Band 22: Masshaltung (2. Teil), Verlag Styria Graz-Wien-Köln 1993, Vorwort S. (5) von Paulus Engelhardt (555 Seiten; ISBN 9783222121470).
  2. vgl. Thomas von Aquin: Summa theologica. Die deutsche Thomas-Ausgabe, lateinisch-deutsch, herausgegeben von der Dominikanerprovinz Teutonia Köln, St I-II 71 - 89, Band 12: Die Sünde, Styria Verlag in der Styria Pichler Verlag GmbH & Co KG Wien 2004 (1211 Seiten; ISBN 3-222-12801-4).
  3. Biographie, Sterbedatum anklicken; "Wort und Antwort" Dominikanische Zeitschrift für Glauben und Gesellschaft, abgerufen am 30. Januar 2019
Meine Werkzeuge